Info 5/2022

Liebe Bergkameradinnen und Bergkameraden,

wie geht es weiter im Bergmannsverein, in der folgenden Info erhaltet Ihr die Infos zu unseren nächsten Veranstaltungen.

1. Themenabend

Seitens vieler Mitglieder wurde an uns der Wunsch herangetragen Informationen über die Entwicklung in der SCHACHTBAU Gruppe zu erhalten. Leider waren zu diesem Thema im Mai keine Referenten verfügbar.

Aus diesem Grund haben wir den Themenabend in den Juni verschoben und zwar auf Freitag, den 17.06.2022 um 18.00 Uhr im Traditionskabinett der SCHACHTBAU NORDHAUSEN GmbH.

Themen: „Auftragsbestand und Entwicklungstendenzen in der SCHACHTBAU Gruppe“

Referent: Michael Seifert

„Projekt Förderturm Schacht Konrad“

Referent: Thoralf Wilke

.

2. Rolandsfest in Nordhausen

Dieses Jahr wird am Sonntag, den 12.06. wieder ein Festumzug anlässlich des Rolandfestes stattfinden. Wir wollen uns dort gemeinsam mit der SCHACHTBAU NORDHAUSEN GmbH präsentieren.

Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen. Den genauen Zeitablauf und den Stellplatz werden wir Euch zeitnah mitteilen.

.

3. Tag des Bergmanns in Bleicherode

Am Samstag, den 02.07.2022 um 15:30 Uhr wird den in der Grube Bleicherode verunglückten Bergleuten am Gedenkstein gedacht, anschließend erfolgt die Eröffnung des Bergmannsfestes durch den Bleicheröder Bürgermeister.

Wir werden uns um 14.00 Uhr in Ehrenkleidung (soweit vorhanden) in Bleicherode einfinden, selbstverständlich werden wir wieder einen Bus zum An- und Abtransport organisieren.

Die genauen Busabfahrtszeiten werden wir Euch zeitnah mitteilen. Übrigens für Essen und Trinken ist wie immer gesorgt.

.

4. Sommerfest des Bergmannsvereins

Endlich können wir wieder ein Sommerfest durchführen. Dieses Jahr werden wir einen Ausflug in unseren schönen Harz unternehmen und zwar am Samstag, den 27.08.2022. Startend in Nordhausen, werden wir mit dem Bus nach Hahnenklee fahren, dort werden wir zu Mittag essen.

Anschließend fahren wir zur Okertalsperre, sie ist die einzige Harzer Talsperre mit Linienschiffverkehr.

Etwa 10 Monate im Jahr verkehrt auf diesem 225 Hektar großen Stausee das MS AquaMarin, sie ist 35 Meter lang bietet auch für uns ausreichend Platz. Das Restaurant „Nautico“ bietet an Bord ein umfangreiches Angebot an Kuchen, Windbeuteln, Torten, Eiscreme und Getränken. Eine Okersee-Rundfahrt dauert ca. 1,5 Stunden.

Der Verein wird die Oker Rundfahrt und das Kaffee trinken für Vereinsmitglieder übernehmen.

Von der Kostenseite wird der Bus wird anteilig auf die Teilnehmer umgeschlagen und das Mittagessen trägt jeder selbst.

Für den Bus wird ein Betrag pro Person in Höhe von 30 € fällig. Die genauen Busabfahrtszeiten werden wir Euch zeitnah mitteilen.

Zur besseren Organisation der Veranstaltungen ist eine Teilnahmemeldung bis zum 01.06.2022 erforderlich. Bitte meldet Euch bei der BK‘in Adam unter 03631/632230 bzw. an den BK Wenzel, Telefon 03631/986815.

.

mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen Glück auf !

Detlef Katzmann

1.Vorsitzender

Jahresarbeitsplan 2022

Liebe Bergkameradinnen und Bergkameraden,

anbei findet Ihr den aktuellen Jahresarbeitsplan 2022 des Nordhäuser Bergmannsvereins „Sankt Barbara“ e.V. .

Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Barbarafeier in Bleicherode sind noch nicht aufgeführt. So bald klar ist, wie und wo, werdet Ihr zeitnah informiert.

Solltet Ihr Fragen oder Anregungen haben, stehen wir Euch unter den bekannten Anschlüssen zur Verfügung.

Auf Grund aktueller von uns nicht vorhersehbarer Ereignisse können sich Veranstaltungen im Ablauf ändern.

Glückauf! Detlef Katzmann 1. Vorsitzender

05.11. Jahreshauptversammlung

Nachdem im Jahre 2020 wegen der Corona Pandemie überhaupt keine Aktivitäten stattfanden, trauten wir uns dann am Freitag, dem 05.November 2021 um 18.00 Uhr in der „Friedenseiche“ in 99734 Nordhausen, Hauptstraße 76, die Jahreshauptversammlung mit der Neuwahl des Vorstandes durchzuführen, wobei alle Mitglieder herzlich eingeladen waren.

52 Mitglieder fanden daraufhin den Weg in die „Friedenseiche“ und alle empfanden das Wiedersehen nach langer Zeit als wohltuend.

Die Kandidaten wurden allen Mitgliedern des Nordhäuser Bergmannsvereins „Sankt Barbara“ e.V. fristgerecht mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung vom 29.09.2021 zur Kenntnis gegeben.

Da bis zum Termin 22.10.2021 bzw. am Wahlabend keine Änderungsvorschläge und Ergänzungen zu den Kandidaten beim Vorstand eingingen, wurden die vorgeschlagenen Kandidaten in folgende Funktionen gewählt:

Geschäftsführender Vorstand:

1.Vorsitzender——————-Kam. Detlef Katzmann

2.Vorsitzender——————-Kam. Thomas Klepsch

Schatzmeister——————–Kam. Werner Eisfeld

Schriftführer———————-Kam. Gerhard Schmücking

Vorstandsmitglieder ohne Geschäftsbereich:

1. Kam. Dr. Peter Pfeifer

2. Kam. Michael Seifert

3. Kam. Sven Hildebrandt

4. Kam. Dieter Kühnemund

Vorstandsmitglieder in der Funktion als Interessengruppenleiter:

1. Fahnengruppe und Vereinsausstattung— Kam. Manfred Hanka

2. Dokumentation———————————–Kam. Wolfgang Grabarse

3. Lange Wand llfeld———————-———-Kam. Dr. Dirk Vetter

4. Internetauftritt/Touristik ——————–– Kam.(in) Brigitte Hoffmann

5. Touristik————————————-—— Kam. Wilfried Wenzel

6. Öffentlichkeitsarbeit———–—–——-—–-Kam.(in) Anna Bogk

Revisionskommission:

Kam.(in) Ursula Schmücking

Kam.(in) Ingrid Müller

04.09. Landesdelegiertenkonferenz

Der Nordhäuser Bergmannsverein St. Barbara e. V. nahm mit vier Mitgliedern an der 27. Delegiertenkonferenz des Landesverbandes der Bergmanns,- Hütten-und Knappenvereine Thüringens e. V. in Nordhausen teil.

Es waren die Mitglieder Wenzel, Grabarse, Eisfeld und Hoffmann, die an der um 10 Uhr stattfindenden Veranstaltung im Speisesaal der Schachtbau Nordhausen GmbH sich einfanden.

Nach der Begrüßung durch den Landesvorsitzenden Ralph Haase, den Stellvertreter Olaf Schmidt, den Ehrenvorsitzenden Helmut Grotsch und des GF der SCHACHTBAU NORDHAUSEN GmbH Herrn Michael Seifert gedenken alle der verstorbenen Bergkameraden der letzten (fast) zwei Jahre.

Nach den Grußworten des gastgebenden Vereins, stellvertretend durch Werner Eisfeld, folgten die verschiedenen Berichte des Landesvorstandes und der Verbandsvereine. Diese fielen natürlich sehr viel kürzer wegen der Pandemie aus, da viele, man kann sagen fast alle, Veranstaltungen erloschen, verschoben oder gestrichen wurden.

Die Haushaltpläne von 2019 und 2020 wurden von der Schatzmeisterin Claudia Schmidt-Krumbein vorgelesen und der Plan für 2021 bestätigt.

Nachfolgend wurde dann über die wichtigsten Veranstaltungen der kommenden Jahre informiert, so z. B.

22. + 23.4.2022

Bundesdelegiertenversammlung in Friedeberg/Hessen mit unserem Delegierten Werner Eisfeld

09. bis 11.9.2022

6. Sächsischer Bergmanns,- Hütten- und Knappentag in Olbernhau

25. bis 27.8.2023

5. Thüringer Bergmannstag in Bleicherode (Nachholung von 2021)

Es könnte evt. auch noch eine Nachholung des Baden-Württembergischen Bergmanns,- Hütten- und Knappentages 2025 geben

Zuletzt wurden die Wahlen im Block vom Wahlleiter durchgeführt. Der alte und neue Vorstand mit Haase, Schmidt, Bodenstein und Schmidt-Krumbein wurde von den Anwesenden ohne Gegenstimmen bestätigt.

Die nächste Delegiertenkonferenz findet am 24.9.2022 voraussichtlich in Schmalkalden statt.

Weihnachtsgrüße

Wieder ist ein Jahr vorbei und ich möchte es nicht versäumen, die Gelegenheit zu nutzen, um mich bei Euch liebe Bergkameradinnen und Bergkameraden und Freunde des Nordhäuser Bergmannsvereins „Sankt Barbara“ e.V. für Eure Mitarbeit und Unterstützung bedanken.

Das Jahr 2020 war nicht nur für unsere Vereinsarbeit, sondern auch für uns alle ein schwieriges Jahr. Nun liegt alle Hoffnung auf ein besseres 2021.

Wir hoffen, dass wir in 2021 wieder unsere Vereinsarbeit hochfahren können und an alte Traditionen anschließen können.

Ich wünsche Euch und Euren Familien im Namen des Vorstandes des Nordhäuser Bergmannsvereins „Sankt Barbara“ e.V., ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2021.

Bleibt Gesund und ein herzliches Glückauf

.

Detlef Katzmann

1. Vorsitzender

Buchvorstellung: Das gewisse Ess-was

Übrigens, mal unter uns Bergleuten selbstkritisch betrachtet, sind wir doch ein „eigentümliches“ Völkchen. Das betrifft glücklicherweise nicht nur auf die Bergleute selbst zu, sondern auch die Bergmaschinenleute, Bergelektriker, Berggeologen, Markscheider und selbst….unsere lieben Bergfrauen bekennen sich hierzu.

Denn nicht umsonst heißt es in unserer bergmännischen Nationalhymne verbrieft und gesiegelt: „…auch die Berg-Frauen sein`s kreuzbrave Leut`“.

Diese „kuriosen Begriffe“ setzen sich sogar fort, und das führt oftmals bei Bergfremden zu einer leichten Verwirrung. Nämlich dann, wenn es um das „Fahren“ geht.

Wir Bergleute fahren einfach. Aber nicht nur wir fahren, wenn wir laufen, wir fahren, wenn wir fahren und wenn wir uns einfach nur vorwärts bewegen.

Wirklich. Ob nun mit dem Fahrrad, dem Auto, Motorrad oder Spezialgerät. Wohl gemerkt alles unter Tage. Ja, wir fahren selbst, wenn wir steigen.

Deshalb heißen die Leitern in der Grube auch Fahrten.

Bis hierhin alles klar?

Und wie sieht es bei den Bergleuten mit dem Essen aus?

Da wird es für Außenstehende „noch verrückter!“

Begründung:

Wenn wir essen, beißen wir erst einmal an. Zumindest unter Tage und vor der Schicht. Während der Schicht essen wir dann vernünftigerweise.

Um die Geschichte noch verworrener zu machen und beim Bergbau zu bleiben, liegt nebenan gleich der „Ausbiss“.

Glücklich, sogar für uns Bergleute, die diese Wortwahl tatsächlich schon gesehen haben- in freier Natur.

(Erläuterung für Unkundige: Dort tritt eine Lagerstätte aus der Erdoberfläche)

Und von wem und worüber handelt unser neues Buch

„Das gewisse Ess-was?“

Erst einmal haben wir einen bergmännischen Untertitel dafür gefunden:

„Mit Messer und Gabel,Schlägel und Eisen… daheim schmeckt es doch am besten!“

Um es gleich vorweg zu sagen, es handelt sich hierbei nicht um ein Kochbuch. Nur wenige der interessanten, teils erfolgreichen und erbaulichen Geschichten beinhalten tatsächlich Rezepte.

So zum Beispiel über den berühmten „PLOV“ oder „Die Kümmelsuppe meiner Großmutter Klara“. Nein, es handelt vor allem davon, was der Bergmann, die Berggewerke und auch sogar diesmal erstmalig Bergfrauen auf der Welt mit dem Essen erlebt haben.

Das Leben über und unter Tage im Zusammenhang mit dem Essen ist doch so interessant, dass ich mir für diese Fälle nationale und internationale Hilfe geholt habe. Um ehrlich zu sein, es geradezu musste.

Deshalb habe ich (Reiner Seidel) in die „Küche des fröhlichen Essens“ die gestandene Bergfrau Anna Bogk aus Nordhausen aufgenommen. Sie weiß vor allen Dingen Interessantes bis nach Kasachstan, nicht nur geschäftlich, sondern tatsächlich in unseren Ess-Geschichten darzulegen.

Neben ihr und das freut mich besonders, wenn auch auf etwas kuriose Weise kennengelernt, hat die gerade erst 20 Jahre alt gewordene Lydia Kolgina, den Weg zu uns gefunden hat. Sie bringt mit ihrer ersten Veröffentlichung zu Zucker haftem über das Essen in Russland zum Ausdruck; fast geschrieben im Stil eines Kurzkrimis. Ihre einfühlsamen Gedichte handeln zwar nicht alle vom Essen, aber die über unser Land überzeugen mich total.

Weiterhin beim Essen kam ich an ganz einfach an Silke Adam nicht vorbei. Ein Leben lang bei Schachtbau arbeitend, stellte sie einmalig Erlebnisse aus ihrer Arbeitswelt und sogar aus ihrem privaten Leben über das Essen zur Verfügung gestellt.

Aus den Werksküchen der Kaliindustrie werden ebenfalls Gerichte serviert. Am spannendsten wohl und auch kurios: die Nachtschichtversorgung um Mitternacht in 600 m Tiefe direkt vor Ort mit warmen Essen von über Tage.

Der Mit-Autor Reinhard Bornemann passt einfach zu uns. Er hat sich schon in seiner Jugend sehr clever angestellt und einen „vernünftigen“ Beruf erlernt. Noch dazu bei Schachtbau, nämlich Elektriker.

Nun wissen wir, diese Spezies, ist speziell auf den Baustellen zu allem zu gebrauchen, teilweise sogar zu missbrauchen. Und was da alles herausgekommen ist!

Allein das hat mir wieder einmal Freude bereitet und das hoffe ich auch beim „Genießen“ unseres Buches „Das gewisse- ESS- was“, übrigens zu beziehen bei Frau Anna Bogk, Nordhausen, Bäckerstraße 6,

Telefon 0151 – 17 11 04 41 alternativ 03631-632 200)

E-Mail: anna.bogk@schachtbau.de

Glückauf!

Reiner Seidel (Text in gekürzter Form)

Ostergrüße

Liebe Bergkameradinnen und Bergkameraden,

ich wünsche Euch und Euren Familien ein schönes Osterfest, auch wenn es in diesem Jahr etwas seltsam erscheint und wir nicht im großen Kreise unserer Familien und Freunde feiern können.

Das Wichtigste ist jedoch, bleibt alle gesund!

Sowie wir die Krise überstanden haben, können wir wieder mit einem normalen Vereinsleben beginnen. Bis dahin müssen wir leider alle Veranstaltungen im Verein absagen, das gilt auch für die Vorstandssitzungen.

Sobald wieder Normalität in unserem Alltag herrscht, werden wir Euch rechtzeitig über die neuen Termine informieren.

Solltet Ihr Probleme haben, könnt Ihr Euch jeder Zeit an den Vorstand wenden. Die Kontaktdaten sind ja bekannt.

Detlef Katzmann

1. Vorsitzender

Corona Covid- 19

Liebe Bergkameradinnen und Bergkameraden,

auf Grund der derzeit grassierenden Corona-Pandemie ist das öffentliche Leben weitestgehend zum erliegen gekommen, soziale Kontakte sind auf ein Minimum zu reduzieren. Dazu gibt es entsprechende behördliche Festlegungen.

Das hat natürlich auch gravierende Einschränkungen auf unser Vereinsleben. Die in unserem Jahresarbeitsplan genannten Veranstaltungen werden mit sofortiger Wirkung ausgesetzt.

Der 5. Baden Württembergische Bergmannstag vom 15.05 – 17.05.2020 fällt aus und wird vom 11.-13.06.2021 stattfinden.

Die Vorstandssitzungen des Nordhäuser Bergmannsverein werden vorerst nicht mehr wie gewohnt stattfinden. Anstehende Probleme werden telefonisch bzw. per Mail geklärt.

Sobald es die Situation erlaubt, werden wir den normalen Vereinsbetrieb wieder aufnehmen und Euch dazu zeitnah informieren.

Ich hoffe auf Euer Verständnis und vor allem bleibt gesund und haltet Euch an die behördlichen Auflagen.

Detlef Katzmann

1. Vorsitzender

Verschoben! – Themenabend

Glückauf liebe Bergkameradinnen und Bergkameraden,

am 27.03.2020 um 19:00 Uhr findet in der Rolandsstube Nordhausen unser erster Themenabend statt.

Thema „Verwahrung des Altkalischachts „Schwarzburg“ in Seega“

Referent: Dr. Dirk Vetter, GF der Bergsicherung Ilfeld

Für den gastronomischen Rahmen sorgt wie immer, das Team der Rolandsstube. Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen.

Der Vorstand

Jahresarbeitsplan 2020

Anbei der Jahresarbeitsplan des Nordhäuser Bergmannsvereins „Sankt Barbara“ e.V. Aus organisatorischen Gründen kann es noch zu Terminverschiebungen kommen, diese werden dann rechtzeitig bekannt gegeben.

Jahresarbeitsplan 2020

12.01.2020———Theater Nordhausen-Sinfoniekonzert

22.02.2020———Bergdankfest in Clausthal Zellerfeld

Verschoben———Themenabend: Referent Dr. Dirk Vetter

Verschoben———Exkursion: Gemeinschaftsveranstaltung Nordhäuser/Bleicheröder BV Befahrung Grube Sollstedt)

Fällt aus!———–5. Baden-Württembergische Bergmannstag in Neubulach Mehrtagesfahrt

13.06.2010———Geologische Exkursion im Südharz unter Führung des BK Wolfgang Grabarse

04.07.2020———Tag des Bergmanns in Bleicherode

12.07.2020———Tag des Bergmanns in Sollstedt

29.08.2020———Sommerfest des Bergmannsvereins in der Barbarossahöhle

12.09.2020———Schachtbautag

xx.10.2020———Exkursion zu den Harzwasserwerken in Clausthal

13.11.2020———Jahreshauptversammlung des Bergmannsvereins „Sankt Barbara“ e.V.

27.11.2020———Barbarafeier in Bleicherode

12.12.2020———Bergaufzug in Bad Suderode

18.12.2020———Mettenschicht des Bergmannsvereins